Fragen mit Antworten

SauberTEX

WAS MACHT DIE REINIGUNG MIT MEINEN TEXTILIEN?

Die Arbeitsabläufe in einer Textilreinigung bleiben den Augen des Kunden in aller Regel verborgen. Weil das so ist, gibt es Spekulationen, wie Textilpflegeprofis ihre Kleidungsstücke bearbeiten. Die Ansicht, dass die Ware nur eben in die Reinigungsmaschine gegeben werden muß und dann wieder "fertig" heraus kommt, stimmt jedenfalls absolut nicht.

Es ist ein sehr aufwendiger Ablauf und umfangreiches Fachwissen über die Materialien und ihre Pflegeeigenschaften nötig, damit Sie ihr Kleidungsstück wieder in perfekter Form retourniert bekommen. Unverzichtbar ist auch individuelle Sensibilität und handwerkliches Geschick der Spezialistinnen, ganz besonders dann wenn es um die manuelle Entfernung von Flecken geht. Diese „Kunst“ beherrschen nur wirklich langjährig geschulte Fachkräfte mit großer Erfahrung. Das ist die Realität.

 

Textilpflege-Ablauf und Qualitätskontrollen bei SauberTEX

Wir haben ein höchstes Interesse daran Sie mit unserem Service zufriedenstellen zu können.

Wir überlassen nichts dem Zufall und sichern über weitreichende Kontrollen die Qualität unserer Arbeit.

Wir möchten, dass Sie den Reinigungsprozeß nachvollziehen können.

So verläuft der Weg Ihrer Textilien in unserer Reinigung:

1. Annahme

Bei der Abgabe Ihres Kleidungsstücks besprechen wir zunächst Ihre Wünsche, vorhandene Verunreinigungen und Vorschädigungen werden notiert. In Ausnahmefällen - speziell bei Vorschädigungen des Textils - wird die Reinigung nur auf Kundenrisiko durchgeführt. Sie erhalten nach Vorkasse einen Abholschein mit Angaben der zur Reinigung aufgegebenen Textilien und daneben eine Nummer. Diese wird an jedem einzelnen Kleidungsstück befestigt. So stellen wir eine korrekte Zuordnung der Kleidungsstücke sicher und sorgen dafür, dass Ihr Kleidungsstück nicht im Prozess verloren geht.

2. Sortieren

Mit diesem Arbeitsschritt findet eine erneute Sichtprüfung der Kleidungsstücke statt. Je nach Eigenschaften und Verschmutzungsart wird entschieden welche zulässige Reinigungsart das Textil durchlaufen wird. Anschließend werden die Textilien nach Farben und Empfindlichkeit in die entsprechenden Sammelkörbe sortiert.

3. Vorbehandeln

Bei uns erhalten die meisten Kleidungsstücke eine spezielle Vorbehandlung durch unsere „NIX NETT ZU IHREM FLECK“-Spezialistinnen.

Auf dem Detachiertisch werden die Textilien genauestens auf Flecken überprüft und werden - wenn nötig - der sogenannten Detachur (spezielle Fleckentfernungstechniken) unterzogen.

Jeder einzelne Fleck wird durch eine standardisierte Methode (mit ein paar individuellen Tricks und Geheimrezepten) angelöst und mit dafür speziell abgestimmter Spezialflüssigseife getränkt und danach mittels Wasserdampf und Druckluft aus dem Textil bestmöglich entfernt bevor in die Maschine geht.

4. Reinigen / Waschen

Nach der Fleckenbehandlung kommen die Textilien in spezielle Reinigungsmaschinen.

Je nach zuvor bestimmter Textilart wird eine entweder „Chemische Reinigung“ oder eine sogenannte Nassreinigung durchgeführt. Davon abhängig nimmt der Reinigungsprozess unterschiedlich viel Zeit in Anspruch. Die dann gereinigten Textilien werden schließlich zum Finishen vorbereitet.

5. Finishen

Das sogenannte Finishen ist als Arbeitsschritt unabdingbar notwendig. Mit ihm wird Ihre Kleidung wieder in Form gebracht und in einen tragbaren Zustand versetzt. Zunächst geschieht dies mit speziellen Finishing-Maschinen.

Der letzte und wichtigste Arbeitsschritt für Ihre Zufriedenheit ist das „Handfinishing“.

Ihr Textil wird noch einmal von Hand aufgebügelt und in perfekte Form gebracht.

Hier ist jahrelange Erfahrung und Sensibilität von den Spezialistinnen erforderlich.

6. Endkontrolle

Abschließend geschieht nochmals eine Qualitätsendkontrolle.

So wird sichergestellt, dass Ihre Textilien tatsächlich fleckenfei und perfekt gebügelt sind. Sollten sich in Ausnahmefällen doch noch Flecken oder Falten auffinden lassen, werden diese nochmals behandelt und erneut geprüft bis ihr Textil einwandfrei gereinigt ist.

7. Verpacken

Die fertigen Teile werden nun sorgfältig verpackt, wahlweise in Folie auf Bügeln hängend oder zusammengelegt in Papier.

8. Ausgabe

Mit dem beim Abgeben ausgehändigten Abhol-Schein wird das zugehörige Stück herausgesucht und Ihnen übergeben. Konnten Flecken mit den herkömmlichen Methoden in Ausnahmefällen doch nicht vollständig entfernt werden, besprechen wir mit Ihnen die mögliche Anwendung „aggressiverer“ Reinigungsmethoden. Hierbei muss allerdings beachtet werden, dass unter anderem die Gefahr einer Aufhellung besteht und dies nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch und auf dessen Risiko erfolgen kann.

 

WOHIN GEHT DER SCHMUTZ?

Im Gegensatz zu Waschmaschinen dürfen die Textilien bei der Behandlung in einer Reinigungsmaschine nach dem Schleudern nicht aus der Trommel entnommen werden.

Die restliche Feuchte verdunstet in der Maschine, so wie man es von einem handelsüblichen Haushaltstrockner gewohnt ist.

Anders als ein Haushaltstrockner ist eine Reinigungsmaschine jedoch ein in sich völlig geschlossenes System, in dem das verdunstete Lösemittel auch wieder verflüssigt wird, um erneut für Reinigungszwecke verwendet werden zu können.

Ebenso wird mit dem verschmutzten Lösemittel verfahren. Durch Wärmezufuhr wird es verdunstet, abgekühlt und wieder verflüssigt (destilliert). Dabei bleibt der von den gereinigten Textilien gelöste Schmutz zurück und wird als Destillationsrückstand in Fässer gefüllt, die von Spezialunternehmen abgeholt und so aufbereitet werden, dass die Rückstände für die Umwelt unbedenklich deponiert werden können.

 

WENN NACH DER REINIGUNG DOCH NOCH FLECKEN SICHTBAR SIND?

Solche Verfleckungen werden am Detachiertisch nochmals individuell behandelt.

Der durchschnittliche manuelle Zeitaufwand bei diesem Arbeitsschritt liegt pro Fleck bei ca. 10 Minuten. Bei SauberTEX heißt dieser Arbeitsvorgang "nochmalige Qualitätskontrolle".

 

WAS HEISST "FACHMÄNNISCHES BÜGELN?"

Bügeln kann jeder, denkt man.

Aber welcher Haushalt verfügt über spezielle Saug-Blas-Bügeltische mit Hochleistungsbügeleisen oder sogenannte Hemdenpuppen oder Zieselpuppen oder Hosentopper oder Bügelpressen oder Mangeln…?

Mit dieser teuren Technologie wird professionell gebügelt. Hemden werden zum Beispiel noch feucht auf spezielle Hemdenpuppen gezogen und von Innen mit Hochdruckdampf und danach noch einmal händisch nachgebügelt…

 

HAUSHALTSWÄSCHE ODER REINIGEN LASSEN?

Für Textilien aus Naturfasern (Baumwolle, Wolle, Leinen) und Celluloseregeneratfasern (Viskose, Cupro und Lyocell) ist eine Lösemittelbehandlung in vielen Fällen die geeignetere und schonendere Pflegemethode. Denn bei dieser tritt im Gegensatz zu einer Behandlung in Wasser keine Faserquellung ein, die zu Maßveränderungen führen kann. Damit Form und Farbe und somit der Wert der Kleidungsstücke erhalten bleiben, ist es deshalb oft günstiger, die verschmutzten Sachen uns anzuvertrauen.

Wir kennen für alle Materialien die richtige Pflegemethode und entfernen schonend Flecken.

Verglichen mit den bei der professionellen Textilpflege eingesetzten Spezialwaschmaschinen verbraucht eine Haushaltswaschmaschine selbst bei optimaler Beladung mehr Wasser. Zudem belasten die bei der Haushaltswäsche verwendeten und meist überdosierten Waschmittel, Weichspüler und Vorbehandlungsmittel die Abwässer.

 

Chemische Reinigung - Krawatten

Unfälle passieren, doch was wenn mal ein Fleck auf Ihrer Krawatte, besonders Seidenkrawatte entsteht? Selbst bitte am besten an der Krawatte nichts tun!

Sie patzen. Wir putzen. SauberTEX.

Unbehandelt können wir Flecken am besten entfernen.
Normalerweise reagiert man aus Reflex und versucht den Fleck irgendwie durch das Reiben zu entfernen. Das sollten Sie auf keinen Fall machen und wenn es doch nicht anders geht, dann lieber mit einem sauberen Messer das Grobe abputzen und anschließend mit einer Serviette abtupfen.

Das passiert, wenn Sie zu Reiben versuchen:

Durch das Reiben mit den Fingern oder Serviette dringt der Fleck tiefer in die Faser ein und meistens vergrößert man den Fleck und zurück bleibt eine Aufhellung der Oberfläche. Deshalb niemals reiben! Auch nicht bei anderen Textilien.

So gehen Sie am besten vor:

Schauen Sie zunächst im Innenteil Ihrer Krawatte nach ob vom Hersteller eventuell Angaben zur Reinigung gemacht wurden. Handelt es sich um eine handgemachte Krawatte, die kein Etikett besitzt, sollten Sie es der chemischen Reinigung überlassen.

Ebenfalls sollten Sie Krawatten aus Seide der chemischen Reinigung bzw. Textilreinigung überlassen, denn die Seidenkrawatten sind sehr empfindlich und werden besonders gereinigt.

Was Sie auch vermeiden sollten:

Mit Wasser die Krawatte zu waschen. Besonders Seidenkrawatten müssen chemisch gereinigt werden, um Flecken zu entfernen.

Beachten Sie, dass frische Flecken sich besser entfernen lassen als ältere.

Im Idealfall rückstandslos. Also ist schnelles Handeln gefragt.

 

LEDER

Leder hat als Bekleidungsmaterial eine lange Tradition. Zunächst standen Schutz und Funktionalität im Vordergrund. Heute ist Leder ein wichtiger Bestandteil eines modernen Looks. Für ein Bekleidungsstück werden mehrere Felle verwendet. Jedes Schnittteil wird von Hand einzeln zugeschnitten, nachdem die Felle sorgfältig sortiert worden sind. Es kann jedoch aufgrund der besonderen Ledereigenschaften zu minimalen Farbabweichungen kommen. Auch Narbungen sind keine Fehler, sondern unterstreichen die Echtheit des Leders.

Die Reinigung von Leder sollte man unbedingt dem Reinigungsprofi überlassen.

 

SOLLTE ES DENNOCH ZU BEANSTANDUNGEN KOMMEN BITTEN WIR UM MITTEILUNG.

Wir sind bemüht, unseren Kunden eine erstklassige Reinigung ihrer Kleidung mit einer freundlichen Kundenberatung zu bieten. Sollte es dennoch zu Beanstandungen kommen, bitten wir um Mitteilung.

Reklamationen sind bei Stross SauberTEX Chefsache.

 

NOCH FRAGEN?

Bitte klicken Sie uns unter "Kontakt" an.